Aufnahme Manager – Digitales Patientenportal für Krankenhäuser

Mit dem POLAVIS Aufnahme Manager startet die Aufnahme zuhause und online über ein Patientenportal für Krankenhäuser bei Ihren Patienten. Kliniken konfigurieren ihre Anforderungen an benötigte Daten und Dokumente individuell nach Terminart. Das Patientenportal führt den Patienten sicher durch den digitalen Aufnahmeprozess.

Der POLAVIS Aufnahme Manager unterstützt das Onboarding der Patienten über ein digitales Patientenportal, das als Webportal in die Website des Krankenhauses integriert wird.

Der Zugang zum Online-Portal ist auch für die Nutzung über das Smartphone oder ein Tablet-Gerät optimiert und berücksichtigt das Corporate Design des Krankenhauses. POLAVIS öffnet einen direkten, zentralen Kommunikationskanal zwischen Krankenhäusern und Ihren Patienten.

Wie alle POLAVIS Produkte wird der Aufnahme Manager „On-Premise“ in der IT-Landschaft des Krankenhauses eingerichtet und betrieben.

Beratung anfordern

Funktionen des Aufnahme Managers

Der Funktionsbereich des Patientenportals für Krankenhäuser umfasst alle Phasen von der Kontaktaufnahme in der Informationsphase über die Online Terminbuchung bis hin zur konkreten Vorbereitung der Patientenaufnahme.

Die entsprechenden Produktmodule des Portals werden dabei individuell zusammengestellt. Bestehende Inhalte der Klinik-Website können über das Content-Management-System (CMS) übernommen oder speziell für die Aufnahmesituation gepflegt werden.

Informationsmaterial, Broschüren und Behandlungsverträge werden in Abhängigkeit von der Behandlung bzw. dem Fachbereich über das Dokumentencenter im Patientenportal vorkonfiguriert und automatisiert als Set bereitgestellt. Der Patient registriert sich über ein sicheres TAN-Verfahren im Online-Portal.

Für Terminanfragen und Online-Buchungen bietet der POLAVIS Aufnahme Manager Konfigurationsmöglichkeiten von klinikspezifischen Termintypen. Unterschieden wird zwischen ambulanten und stationären Terminen sowie Erst- und Folgeuntersuchungen.

Beratung anfordern
Oberfläche des digitalen Patientenportals für Krankenhäuser

Funktionen des Aufnahme Managers

Der Funktionsbereich des Patientenportals für Krankenhäuser umfasst alle Phasen von der Kontaktaufnahme in der Informationsphase über die Online Terminbuchung bis hin zur konkreten Vorbereitung der Patientenaufnahme.

Die entsprechenden Produktmodule des Portals können individuell zusammengestellt werden. Bestehende Inhalte der Klinik-Website können über das Content-Management-System (CMS) übernommen oder speziell für die Aufnahmesituation gepflegt werden.

Informationsmaterial, Broschüren sund Behandlungsverträge werden in Abhängigkeit von der Behandlung bzw. dem Fachbereich über das Dokumentencenter im Patientenportal vorkonfiguriert und automatisiert als Set bereitgestellt. Der Patient registriert sich über ein sicheres TAN-Verfahren im Online-Portal.

Für Terminanfragen und Online-Buchungen bietet der POLAVIS Aufnahme Manager Konfigurationsmöglichkeiten von klinikspezifischen Termintypen. Unterschieden wird zwischen ambulanten und stationären Terminen sowie Erst- und Folgeuntersuchungen.

Beratung anfordern

Individuelles Dokumenten-Management im Patientenportal

Für die Patientenaufnahme im Krankenhaus werden unterschiedliche Daten für einzelne Behandlungsfälle und Termintypen benötigt. Das Patientenportal für Krankenhäuser ermöglicht eine individuelle Konfiguration der Aufnahme-Sets für Checklisten und Anamesebögen.

Die Zusammenstellung erfolgt nach dem Baukastenprinzip über einen eingebauten Fragebogen-Generator. Die über das Patientenportal übermittelten Dokumente werden in der Mitarbeiter-Oberfläche des POLAVIS Aufnahme Manager geprüft und ohne Doppelerfassung direkt ins KIS übernommen. Die Kommunikation mit dem Patienten erfolgt zentral über das Patientenportal mit zusätzlichen Benachrichtigungsoptionen über E-Mail oder SMS.

Über das Katalogmanagement für Wahl- und Serviceleistungen werden die Voraussetzungen und Konditionen zur Inanspruchnahme übersichtlich pro Fachbereich im Online-Portal für das Krankenhaus hinterlegt. Patienten erhalten somit die Möglichkeit, sich frühzeitig zu informieren. Durch die Online-Anfrage kann der Wunsch rechtzeitig durch die Klinik eingeplant werden.

Beratung anfordern
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden.
Akzeptieren
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden.
Akzeptieren

Individuelles Dokumenten-Management im Patientenportal

Für die Patientenaufnahme im Krankenhaus werden unterschiedliche Daten für einzelne Behandlungsfälle und Termintypen benötigt. Das Patientenportal für Krankenhäuser ermöglicht eine individuelle Konfiguration der Aufnahme-Sets für Checklisten und Anamesebögen.

Die Zusammenstellung erfolgt nach dem Baukastenprinzip über einen eingebauten Fragebogen-Generator. Die über das Patientenportal übermittelten Dokumente werden in der Mitarbeiter-Oberfläche des POLAVIS Aufnahme Manager geprüft und ohne Doppelerfassung direkt ins KIS übernommen. Die Kommunikation mit dem Patienten erfolgt zentral über das Patientenportal mit zusätzlichen Benachrichtigungsoptionen über E-Mail oder SMS.

Über das Katalogmanagement für Wahl- und Serviceleistungen werden die Voraussetzungen und Konditionen zur Inanspruchnahme übersichtlich pro Fachbereich im Online-Portal für das Krankenhaus hinterlegt. Patienten erhalten somit die Möglichkeit, sich frühzeitig zu informieren. Durch die Online-Anfrage kann der Wunsch rechtzeitig durch die Klinik eingeplant werden.

Beratung anfordern

Integration von Kiosksystemen für den Check-in vor Ort

POLAVIS wird mit optimierten Oberflächen für den Check-In vor Ort sowie für die Meldung der Patienten genutzt. Gerade in den Zeiten des „New Normal“ können Krankenhäuser damit von der Besucheranmeldung bis zum Wiederkehrer-Workflow für einfache Registrierung und kontaktlosen Service sorgen. Die Patienten melden sich über Ihre Vorgangs-ID oder vom Krankenhaus definierte Kritierien an und nutzen dazu das hochauflösende Display oder kontaktlos den integrierten Barcode-Scanner für Papier- oder Handy-Code.

Die speziell auf POLAVIS abgestimmte Gerätekonfiguration unterstützt das Einlesen und Abgleichen der Versichertenkarte und ermöglicht die digitale

Unterschrift über das integrierte Signpad. Durch die Integration der POLAVIS-Plattform an das KIS entfällt eine zusätzliche Anbindung in den hausinternen Datenfluss. Wesentliche Informationen sowie Aufrufnummern oder Meldeplätze werden über den integrierten Bon-Drucker ausgegeben.

Mit Weitergabe an das KIS oder Aufrufsystem wird der Patient sicher geleitet. Individuelle Anforderungen der Klinik, bspw. der Ausdruck eines Patientenarmbands, können zusätzlich konfiguriert und in die Geräte integriert werden. Und wenn es ganz schlank gehen soll, werden Tablet-Geräte mit einer speziellen Check-In Konfiguration nach den individuellen Berdürfnissen der Fachbereiche eingesetzt.

POLAVIS wird mit optimierten Oberflächen für den Check-In vor Ort sowie für die Meldung der Patienten genutzt. Gerade in den Zeiten des „New Normal“ können Krankenhäuser damit von der Besucheranmeldung bis zum Wiederkehrer-Workflow für einfache Registrierung und kontaktlosen Service sorgen. Die Patienten melden sich über Ihre Vorgangs-ID oder vom Krankenhaus definierte Kritierien an und nutzen dazu das hochauflösende Display oder kontaktlos den integrierten Barcode-Scanner für Papier- oder Handy-Code.

Die speziell auf POLAVIS abgestimmte Gerätekonfiguration unterstützt das Einlesen und Abgleichen der Versichertenkarte und ermöglicht die digitale Unterschrift über das integrierte Signpad. Durch die Integration der POLAVIS-Plattform an das KIS entfällt eine zusätzliche Anbindung in den hausinternen Datenfluss. Wesentliche Informationen sowie Aufrufnummern oder Meldeplätze können über den integrierten Bon-Drucker ausgegeben werden.

Mit Weitergabe an das KIS oder Aufrufsystem wird der Patient sicher geleitet. Individuelle Anforderungen der Klinik, bspw. der Ausdruck eines Patientenarmbands, können zusätzlich konfiguriert und in die Geräte integriert werden. Und wenn es ganz schlank gehen soll, können Tablet-Geräte mit einer speziellen Check-In Konfiguration nach den individuellen Berdürfnissen der Fachbereiche eingesetzt werden.

POLAVIS Kiosksysteme für den Online Check-In ins Krankenhaus

Beratung

Sie haben Interesse oder weiterführende Fragen zu unseren Lösungen und Produkten? Gerne sprechen wir persönlich mit Ihnen über Ihre Anforderungen und die individuelle Umsetzung Ihrer Use Cases.

KOntakt