Intersektorale Kommunikation für optimale Versorgung

Ein zentrales Thema für die Digitalisierung im Gesundheitswesen ist der Aufbau von digitalen Prozessen und einer intersektoralen Kommunikation (zwischen Krankenhäusern, Ärzten und Patienten), um einen aktiven, digitalen und sicheren Austausch von Daten und Dokumenten zu ermöglichen. Dadurch können die an der Patientenversorgung beteiligten (ambulanten und stationären) Partner optimal beraten, diagnostizieren und behandeln. Die digitalen POLAVIS Lösungen unterstützen dabei, die benötigte Interoperabilität zwischen Krankenhäusern und weiteren Versorgern datenschutzkonform umzusetzen.

  • Erhöhung der Patientensicherheit

  • Schneller Datenaustausch

  • Regionale Vernetzung

  • Vermeidung von Medienbrüchen

  • Standardunabhängige Vernetzung

  • DSGVO-konforme Umsetzung

beratung anfordern

Sektorenübergreifende Zusammenarbeit mit Partnern in der Region

Krankenhäuser sind zentrale Baustein der regionalen Gesundheitsversorgung, allein schon aufgrund der Anzahl der betreuten Patienten und der hohen Anforderungen an Diagnostik und Behandlung. In der intersektoralen Zusammenarbeit mit Rehakliniken und Pflegeeinrichtungen unterstützen POLAVIS Lösungen Krankenhäuser beim digitalen Patienten-Aufnahmemanagement und in der einfachen Bereitstellung der Ergebnisse des Krankenhausaufenthaltes über Online-Portale an die weiterbehandelnden Einrichtungen. Wiederholte Diagnostik und Anamnese wird somit vermieden. Auch können Partnereinrichtungen online Rückfragen zu Medikation oder Befunden stellen. Durch die schnelle Klärung offener Fragen steigt die Patientensicherheit. Ärzte und MVZ können über die POLAVIS Kommunikationslösungen direkte Zuweisungen oder Online Terminanfragen für Patienten stellen und wichtige Dokumente intersektoral und sicher übermitteln.

zum produkt
sektorenübegreifende Zusammenarbeit mit Partnern in der Region

Sektorenübergreifende Zusammenarbeit mit Partnern in der Region

Krankenhäuser sind zentrale Baustein der regionalen Gesundheitsversorgung, allein schon aufgrund der Anzahl der betreuten Patienten und der hohen Anforderungen an Diagnostik und Behandlung. In der intersektoralen Zusammenarbeit mit Rehakliniken und Pflegeeinrichtungen unterstützen POLAVIS Lösungen Krankenhäuser beim digitalen Patienten-Aufnahmemanagement und in der einfachen Bereitstellung der Ergebnisse des Krankenhausaufenthaltes über Online-Portale an die weiterbehandelnden Einrichtungen. Wiederholte Diagnostik und Anamnese wird somit vermieden. Auch können Partnereinrichtungen online Rückfragen zu Medikation oder Befunden stellen. Durch die schnelle Klärung offener Fragen steigt die Patientensicherheit. Ärzte und MVZ können über die POLAVIS Kommunikationslösungen direkte Zuweisungen oder Online Terminanfragen für Patienten stellen und wichtige Dokumente intersektoral und sicher übermitteln.

zum produkt

Integrativer Datenaustausch

Die heutige IT-Infrastruktur in Krankenhäusern, Kliniken, Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) und Arztpraxen ist äußerst heterogen. Behandlungsinformationen zu einem Patienten befinden sich fallbezogen und in unterschiedlichen Datenformaten in unterschiedlichen Sektoren bei dem jeweiligen Leistungserbringer. Es entstehen unterschiedliche Akten zu einem Patienten, die nur punktuell geführt werden. Für einen intersektoralen Datenaustausch zwischen Krankenhäusern und weiteren Versorgern braucht es innovativer Lösungen, um eine effektive Zusammenarbeit umzusetzen.

Die elektronische Gesundheitsakte soll dieses Problem aus Sicht der Patienten lösen und eine persönliche Freigabe und Transfermöglichkeit bieten. Im direkten Austausch zwischen Klinik und Patient sowie zwischen Klinik und Praxis können darüber hinaus auch umfangreiche Daten bereitgestellt werden, die nicht über die Telematik-Infrastruktur transportiert werden. Dazu gehören insbesondere radiologische Bilder (CT, MRT sowie Röntgen), die in der Regel als Serien schnell ein großes Datenvolumen erzeugen. Gemeinsam mit den Befunden können diese automatisiert über die POLAVIS Produkte direkt im DICOM-Standard zur Verfügung gestellt werden.

zum produkt
Integrativer Datenaustausch mit POLAVIS Loesungen

Integrativer Datenaustausch

Die heutige IT-Infrastruktur in Krankenhäusern, Kliniken, Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) und Arztpraxen ist äußerst heterogen. Behandlungsinformationen zu einem Patienten befinden sich fallbezogen und in unterschiedlichen Datenformaten in unterschiedlichen Sektoren bei dem jeweiligen Leistungserbringer. Es entstehen unterschiedliche Akten zu einem Patienten, die nur punktuell geführt werden. Für einen intersektoralen Datenaustausch zwischen Krankenhäusern und weiteren Versorgern braucht es innovativer Lösungen, um eine effektive Zusammenarbeit umzusetzen.

Die elektronische Gesundheitsakte soll dieses Problem aus Sicht der Patienten lösen und eine persönliche Freigabe und Transfermöglichkeit bieten. Im direkten Austausch zwischen Klinik und Patient sowie zwischen Klinik und Praxis können darüber hinaus auch umfangreiche Daten bereitgestellt werden, die nicht über die Telematik-Infrastruktur transportiert werden. Dazu gehören insbesondere radiologische Bilder (CT, MRT sowie Röntgen), die in der Regel als Serien schnell ein großes Datenvolumen erzeugen. Gemeinsam mit den Befunden können diese automatisiert über die POLAVIS Produkte direkt im DICOM-Standard zur Verfügung gestellt werden.

zum produkt
Datenschutzkonforme ehealth Loesungen

Datenschutzkonforme Umsetzung intersektoraler Kommunikation

Intersektorale Kommunikation und Zusammenarbeit wird am leichtesten aufgebaut, wenn aktuell eingesetzte Systeme ohne neue Standards und Formate vernetzt werden. POLAVIS Lösungen unterstützen dabei, die benötigte intersektorale Zusammenarbeit datenschutzkonform herzustellen.

Krankenhäuser und niedergelassene Ärzte verbleiben im Besitz der Patientendaten. Mit Einwilligung der Patienten, die in den Primärsystemen wie KIS oder AIS dokumentiert wird, kann der Austausch im Rahmen der erforderlichen Diagnostik oder Behandlung erfolgen. Gemäß der EU-DSGVO wird die Zustimmung explizit dokumentiert. Der Patient kann seine Einwilligung jederzeit zurückziehen oder neue Ärzte einbeziehen.

Die POLAVIS Produkte unterstützen jederzeit die Umsetzung der Datenschutzanforderungen. Nicht nur die Einwilligung sondern auch die Regelungen zur temporären Speicherung erfasster Daten für eine Anfrage sowie die automatisierte Löschung beim Entfall der Voraussetzungen oder Ablauf der gesetzten Fristen sind systemseitig abgebildet und nachprüfbar.

zum produkt
Datenschutzkonforme ehealth Loesungen

Datenschutzkonforme Umsetzung intersektoraler Kommunikation

Intersektorale Zusammenarbeit wird am leichtesten aufgebaut, wenn aktuell eingesetzte Systeme ohne neue Standards und Formate vernetzt werden. POLAVIS Lösungen unterstützen dabei, die benötigte intersektorale Zusammenarbeit datenschutzkonform herzustellen.

Krankenhäuser und niedergelassene Ärzte verbleiben im Besitz der Patientendaten. Mit Einwilligung der Patienten, die in den Primärsystemen wie KIS oder AIS dokumentiert wird, kann der Austausch im Rahmen der erforderlichen Diagnostik oder Behandlung erfolgen. Gemäß der EU-DSGVO wird die Zustimmung explizit dokumentiert. Der Patient kann seine Einwilligung jederzeit zurückziehen oder neue Ärzte einbeziehen.

Die POLAVIS Produkte unterstützen jederzeit die Umsetzung der Datenschutzanforderungen. Nicht nur die Einwilligung sondern auch die Regelungen zur temporären Speicherung erfasster Daten für eine Anfrage sowie die automatisierte Löschung beim Entfall der Voraussetzungen oder Ablauf der gesetzten Fristen sind systemseitig abgebildet und nachprüfbar.

zum produkt

Beratung

Sie haben Interesse oder weiterführende Fragen zu unseren Lösungen und Produkten? Gerne sprechen wir persönlich mit Ihnen über Ihre Anforderungen und die individuelle Umsetzung Ihrer Use Cases.

KOntakt