Hürden und Potenziale bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen – Dr. Anke Diehl

 

POLAVIS im Gespräch mit Dr. Anke Diehl, Digital Change Managerin, Universitätsmedizin Essen

Im Gesundheitswesen sind immer weniger Personen für immer mehr Patienten zuständig. Die Digitalisierung schafft die Möglichkeit Prozesse besser zu gestalten und die Patientenströme besser zu steuern. Bei der Implementierung neuer digitaler Lösungen ist Dr. Anke Diehl zufolge die Standardisierung der Daten und Formate eines der größten Herausforderungen, die es zu überwinden gilt. Denn für eine Verbesserung müssen die Informationen in Zukunft besser austauschbar sein. Eine funktionierende Telematikinfrastruktur ist hier natürlich auch eine Grundvoraussetzung. Die Akzeptanz für die digitale Transformation bei den Mitarbeitern wird durch eine gute Strategie und Einigkeit im Vorstand befördert. Zudem muss ein kultureller Wandel von unten herauf entstehen und die Mitarbeiter müssen selbst Teil der Veränderungen werden, also aktiv mitgestalten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.